Tipps und Tricks für kleine Räume / Wohnungen

Tipps und Tricks für kleine Räume / Wohnungen

Du besitzt bereits eine relativ kleine Wohnung oder bist am zweifeln ob du eine Immobilie mit begrenztem Platz kaufen sollst? – Dann aufgepasst: hier kommen die besten Tipps & Tricks damit deine Räume größer wirken und du viel mehr unter bringst als du denkst!

 

Zu Beginn ist das Wichtigste die Planung! Um Chaos und unvorhergesehene Platzprobleme zu vermeiden hilft es extrem, sich die Einrichtung bildlich zu Planen. Ich persönlich skizziere ganz altmodisch auf dem Papier meine Raum im passenden Maßstab und schaue so, ob alles reinpasst und wie sich die Möbel anordnen lassen. Natürlich kann man das am Computer oder sonstigen Medien genauso tun. Wichtig ist dabei auch die Art der Möbelstücke, welche auf keinen Fall zu wuchtig und groß sein sollten, da dies schnell überladen wirken kann.

 

Nun zu den Tricks, welche man beim Einrichten beachten sollte:

Ganz wichtig ist viel Licht in Form von großen Fenstern oder mehreren Lichtquellen. Dadurch wirkt der Raum oder die Wohnung gleich viel freundlicher, großzügiger und erweitern den Raum optisch. Damit einher geht die Verwendung von hellen Farben. Diese sollten an den Wänden und Möbeln berücksichtigt werden, um dann mit kontrastfarbigen Accessoires mehr Tiefe zu schaffen. Im Bezug auf die Helligkeit der Wohnung sind auch lichtdurchlässig Vorhänge ein absolutes Muss.

 

Das Thema Farben ist viel zu umfangreich, um es hier komplett auszuführen. Ein weiterer Tipp ist aber beispielsweise die Couch im gleichen Ton wie den Boden zu wählen, sodass der Effekt einer zweiten Ebene entsteht. Senkrechte Streifen in Form oder Tapete oder sonstigem Wandanstrich schaffen mehr optische Höhe im Raum.

 

Wirkliche Raumwunder sind Multifunktionsmöbel. Eine Schlafcouch oder ein Universaltisch sind in kleinen Wohnungen goldwert. Diese kann man aber auch ganz einfach selber bauen, indem man an manche Möbelstücke Rollen montiert und der Couchtisch dann ganz einfach als Nachttisch dienen kann. Weitere praktische Möbelstücke sind ein ausziehbarer Tisch oder einen, welcher an der Wand montiert ist zum Hochklappen. Zudem ist ein Bettkasten auch ein optimal versteckter Stauraum. Die Devise ist also: jede Ecke und jeden Winkel ausnutzen!

 

Mein persönlicher Favorit sind Spiegel. Sie lassen einfach jeden Raum, der noch so klein sein kann, größer wirken. Den gleichen Effekt erzielen Möbel aus Glas oder Draht, wie beispielsweise ein Tisch oder Stühle.

 

Der letzte Tipp ist etwas persönlicher und personenabhängig: Ordnung & Selbstdisziplin. Wenn die Bodenfläche frei ist und eine allgemeine Ordnung herrscht, wirkt der Raum auch deutlich größer als wenn ein Chaos herrscht und der Boden kaum mehr zu erkenne ist. Ein weiterer Punkt, den jeder für sich entscheiden muss, ist das setzen von Prioritäten. So kann der eine zum Beispiel auf seine Winterjacken im Schrank verzichten wenn sommerliche Temperaturen herrschen und spart so Platz. Dem anderen ist ein Fernsehregal nicht so wichtig und stellt das Gerät einfach auf den Universaltisch, um mehr Raum zu haben.

 

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen